InfoVeranstaltung Hochwasserschutz


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Infoveranstaltung zum Hochwasserschutz in Wald


Foto: Privat


Trotz winterlicher Wetterverhältnisse folgten am Sonntag an die 45 Bürger der Einladung der gemeinsamen Liste aus SPD und Die Unabhängigen (DU) zu einem informativen Alzspaziergang und anschliessender Diskussionsrunde beim Bräu in Wald. Bürgermeisterkandidat Christian Mende konnte vor Ort anhand zahlreicher eigener Fotos Momentaufnahmen der Hochwasserkatastrophe im Juni 2013 den aktuell sichtbaren Folgen gegenüberstellen. Bei der anschließenden Gesprächsrunde wurde unter reger Beteiligung aller Anwesenenden Meinungen und verschiedenste Lösungsansätze gesammelt und diskutiert. Mende stellte dar, dass das Thema weit über den Wahlkampf für die Walder von existentieller Wichtigkeit ist und man sich nicht auf staatlich verordnete Baumaßnahmen als Schutz und Vorsorge verlassen darf. Diese Veranstaltung sieht sich als Startschuß für eine nötige Selbstorganisation betroffener Bürger,  für einen besseren Informationsausstausch. SPD und DU wiesen auf nützliche Passagen in den Hochwasserschutzfibeln des BMVI hin und sorgten für Hintergrundinformationen zur aktuell anstehenden Festsetzung der Überschwemmungsgebiete an der Alz (§ 76 Abs. 2 Nr. 1 WHG und Art. 46 Abs. 3 BayWG). 

 

Gemeinderäte SPD+DU

Alexander Pupp

Kalenderblock-Block

Alle Termine öffnen.

20.03.2019, 09:00 Uhr OV Neuötting: Sonnenblumen Verteilaktion

21.03.2019, 19:30 Uhr OV Neuötting: Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

22.03.2019, 18:00 Uhr OV Winhöring: 31 Jahre AsF Winhöring

01.04.2019, 19:00 Uhr OV Garching: Stammtisch

02.04.2019, 19:30 Uhr OV Burghausen: Vorstandssitzung (nicht öffentlich)

Alle Termine

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

WebsoziInfo-News

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info