Faschingsgaudi schon für die Kleinsten - Bericht zum 16.02.2019

Veröffentlicht am 02.03.2019 in Familie

Faschingsgaudi schon für die Kleinsten
SPD-Ortsvorstand, Stadträte und AsF bringen den Bürgersaal zum Beben, 16.02.2019

BURGHAUSEN. Trotz herrlichstem Frühlingswetter ließen es sich viele kleine Närrinnen und
Narren nicht nehmen, beim Faschingsnachmittag der SPD mitzufeiern. Die SPD-Stadträte Dagmar
Wasserrab/Moderation, Helmut Fabian/Spieleclown, Sabine Bachmeier/Kuchenverkauf, Franz
Kammhuber/Spiele, SPD-Vorstände Dagmar Eschenfelder und Matthäus Wimmer sowie AsFVorstandsfrauen
Heidi Stefan-Brenner, Yvonne Thienel, Leyla Teymuri, Erika Wimmer und
Hermine Prielmayer – ebenfalls faschingsmäßig rausgeputzt – sorgten als Team für einen
reibungslosen Ablauf. Und ein weiterer „Helfer“ ließ es sich nicht nehmen, bei den Spielen dabei zu
sein: Bürgermeisterkandidat Florian Schneider, zeigte sein Können als Spieleeinweiser.
Und da es von der ersten bis zur letzten Minute jede Menge Spiele und Tänze zum Mitmachen gab,
kam keine Langeweile auf. Mit der Tschu-tschu-Eisenbahn, angeführt von Clown Helmut Fabian
und Nicole Wasserrab ging es durch das Bürgerhaus, bevor sich jedes Kind bei der
Maskenvorstellung stolz präsentieren durfte. Die herrlichsten Kostüme – neben den altbekannten
Masken wie Cowboys, Piraten, Indianer, Prinzessinnen und Tieren gab es heuer die
Meerjungfrau/Nixe, Spidermen und Eiskönigin auf dem Tanzparkett zu bestaunen.
Als Überraschung hatten sich die „crazy girls“ aus Mehring angekündigt, die mit zwei Gruppen
auftraten. Die Kleinsten boten einen entzückend einstudierten Tanz, der sogar schon einige kleine
Hebefiguren enthielt. Die zweite Gruppe – bereits etwas größere „Minis“ - legten mit Schwung und
Elan los, wobei ihre Tänze bereits schwierigere Hebefiguren enthielten. Tosender Beifall als Dank
für die Darbietungen begleiteten die crazy girls wieder hinaus.
Während im unteren Foyer des Bürgerhauses verschiedene Wettspiele ihre Sieger suchten, durfte im
Bürgersaal Jung und Alt eine „Reise nach Jerusalem“ antreten. Für all diese „Mühe“ gab es
natürlich für jeden ein Geschenk, wobei hier ein großer Dank an die VR-Bank und die
Kreissparkasse ging, die herrliche Sachpreise für jedes Alter zur Verfügung gestellt hatten. Ein
großer Applaus der Besucher dankte es ihnen.
Bei den Tanzspielen sorgten besonders die beliebten Kinderhits „Aramsamsam“ und das
„Fliegerlied“ für eine volle Tanzfläche. Für tanzmüde Kinder war mit „Shoun das Schaf“ und
„Ninjago“ im Kinderkino ein Ruhepol eingerichtet. Zum Abschluss und als beliebter Höhepunkt
wurde der große Fallschirm ausgebreitet und viele Luftballons entschwebten in die Lüfte des
Bürgersaals. Gestärkt mit Kaffee, Kuchen, Krapfen und Würstl, hergerichtet von den fleißigen
AsFlerinnen ging dieser Nachmittag wieder wie im Flug zu Ende.

 
 

Homepage SPD Burghausen

Gemeinderäte SPD+DU

Kalenderblock-Block

Alle Termine öffnen.

20.03.2019, 09:00 Uhr OV Neuötting: Sonnenblumen Verteilaktion

21.03.2019, 19:30 Uhr OV Neuötting: Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

22.03.2019, 18:00 Uhr OV Winhöring: 31 Jahre AsF Winhöring

01.04.2019, 19:00 Uhr OV Garching: Stammtisch

02.04.2019, 19:30 Uhr OV Burghausen: Vorstandssitzung (nicht öffentlich)

Alle Termine

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

WebsoziInfo-News

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info