Reisebericht Fahrt nach Weyarn

Vom Bittsteller zum Macher - Prinzip Bürgerbeteiligung Weyarn

 

Gelebte Demokratie - das kann mehr bedeuten als einmal pro Wahlperiode seine Stimme abzugeben.

Weyarn war das Reiseziel  einer kleinen Reisegruppe aus Garchinger Gemeinderatskandidaten von SPD und DU (Die Unabhängigen) am 28.02. 14 und dort konnte man sich begeistern lassen von einer Art intensiver und real gelebter Bürgerbeteiligung. Bürgermeister Michael Pelzer gab nach einem herzlichen Empfang in der sympathischen Gemeinde 30 km vor den Türen Münchens  Einblick in die lange, aber erfolgreiche Entwicklung des dortigen 2-Säulen-Modells. Im herkömmlichen, kommunalen Verwaltungsmodell beschränkt sich der Einfluss des Bürgers weitgehend auf die Stimmabgabe bei Wahlen sowie "Audienzen" bei Bürgermeister und Gemeinderat. Diese entscheiden dann allerdings weitgehend autokratisch. In Weyarn nutzt man die überreiche Kompetenz, das persönliche Engagement und die direkte Erfahrung der Bürger, um über ein "Mitmachamt" Arbeitskreise zu organisieren. Diese können um externe Experten ergänzt werden und erarbeiten gemeinsam im Konsens transparente und optimale Lösungen zu den größeren Problemstellungen und Projekten in der Gemeinde.  Auch wenn von beiden Seiten dafür ein Umdenken erforderlich ist - das Rathaus darf die Bürger nicht als Störfaktor begreifen, die Bürger müssen aus ihrer anerzogenen Passivität zu Aktivität und Verantwortung animiert werden  - zeigen die Erfolge in Weyarn ein inspirierendes Beispiel, das in immer mehr Gemeinden, auch in Österreich,  umgesetzt wird. Unsere Abordnung nimmt viele Anregungen aus Weyarn mit und fühlt sich in ihrer Zielsetzung einer aktiven Bürgerbeteiligung und ergebnisoffenen Diskussion bestätigt. Eine Umsetzung dieses urdemokratischen Prinzips ist ein Weg zu einer bürgernahen und sozialen und damit erfolgreichen Gemeinde, denn wenn der Bürger bereits in die Entscheidungsfindung eingebunden ist, werden Beschlüsse von der Bevölkerung auch mitgetragen und proaktiv umgesetzt.

 

Nach diesem durchweg positiven Erfahrungsaustausch und erstem Kennenlernen wurde mit Hr. Pelzer und Fr. Dr. Klee ( Mitmachamt Weyarn) ein Folgetermin nach der Kommunalwahl vereinbart, zu dem die SPD und die Unabhängigen interessierte Garchinger Bürger und Gemeinderäte einladen werden.

 

 

 

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Link zur BayernSPD - Landesverband der SPD

Link zur BayernSPD - Landesverband der SPD

Gemeinderäte SPD+DU

Kalenderblock-Block

Alle Termine öffnen.

27.11.2017, 19:00 Uhr OV Burghausen: politisches Cafe

29.11.2017, 19:00 Uhr konstituierende Sitzung UB Vorstand

01.12.2017, 19:30 Uhr OV Altötting: Schafkopfturnier 2017
Unser beliebtes und traditionelles Schafkopfturnier im Trostberger Hof. Herzliche Einladung an ALLE!

Alle Termine

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

WebsoziInfo-News

16.11.2017 09:26 Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf
Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den „Jamaika“-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit „Trippelschritten“ könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. „Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

16.11.2017 09:25 Bezahlbarer Wohnraum darf kein Luxus sein
Laut einer aktuellen Schätzung sind in Deutschland etwa 860.000 Menschen wohnungslos, Tendenz steigend. Trotz wachsender Zahlen von Baugenehmigungen und fertiggestellten Wohnungen ist offensichtlich, dass sich der Ausstieg der öffentlichen Hand aus dem Wohnungsbau nun in steigender Wohnungsnot niederschlägt. „Die SPD-Bundestagsfraktion sieht dringenden Handlungsbedarf für mehr sozialen Wohnungsbau. Wir wollen deshalb den von Bundesbauministerin Hendricks eingeschlagenen

Ein Service von websozis.info